Willkommen

Mein Name ist Ester und mein Wunsch ist es, Ihnen mit Reiki auf natürliche Weise zu mehr Gesundheit, Ausgeglichenheit und innerer Ruhe zu verhelfen.

Ich biete Reiki-Behandlungen in der ruhigen Atmosphäre meiner Praxis an. Vorher nehme ich mir ausreichend Zeit, um Ihre individuellen Anliegen zu besprechen.

Ich freue mich über Ihr Interesse an Reiki und auf Ihren Besuch in meiner Praxis in Düsseldorf.

Ester Bergstein
Jikiden Reiki® Shihan-Kaku  (Assistenzlehrerin)
Dipl. Soz.-Pädagogin | Systematische Beraterin

Ester Bergstein
(Photo: Anna Damm)

5.0
Basierend auf 9 Bewertungen
powered by Google
js_loader

Reiki“ in Kanji-Schreibweise

Reiki ist eine japanische Technik des Handauflegens zur Stressreduktion, Regeneration und zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Es ist eine sichere, sanfte und gleichzeitig kraftvolle Methode der Energiearbeit.

Reiki kann, komplementär angewandt, medizinische, psychotherapeutische und naturheilkundliche Behandlungen unterstützen. Ebenfalls kann es zur Gesundheitsprävention sowie zur Stärkung der Vitalität und Leistungsfähigkeit genutzt werden.

Entdeckt und benannt wurde Reiki durch den Gelehrten Mikao Usui zu Anfang des 20. Jahrhunderts in Japan. Das Wort Reiki setzt sich aus den beiden japanischen Kanji-Schriftzeichen Rei und Ki zusammen und wird häufig als „universelle Lebenskraft-Energie“ übersetzt. Rei steht für den allumfassenden geistigen Aspekt der Lebensenergie und Ki für die Lebenskraft-Energie, die innerhalb und ausserhalb des Körpers aller Lebewesen fliesst. Dieses Ki, u.a. bekannt als Chi, Qi oder Prana, bewegt sich innerhalb unseres Körpers durch Energiezentren (Chakren) und durch Energiekanäle (Meridiane) sowie um den Körper herum in einem Energiefeld (Aura). Diese Energie verleiht uns unsere Lebendigkeit und Vitalität.

Reiki arbeitet mit dieser Energie und fördert sowohl die Erhaltung als auch Wiederherstellung unseres gesundheitlichen Gleichgewichts.

Reiki kann eingesetzt werden,

  • um Körper, Geist und Seele zu kräftigen.
  • um Harmonie und geistiges Wohlbefinden (wieder-)herzustellen.
  • bei Schlafstörungen und bei Angstzuständen.
  • bei Erschöpfung und Unruhesymptomen.
  • um Verspannungen abzubauen.
  • bei erhöhter Reizbarkeit.
  • bei chronischen Beschwerden und Schmerzen.
  • u.v.m.

Belastende Situationen, Stressoren und Traumata unseres täglichen Lebens können auf Dauer zu einem Ungleichgewicht in unserem Energiehaushalt führen. Dieses energetische Ungleichgewicht kann diverse Symptome zur Folge haben. Diese äussern sich anfangs z.B. in Form eines Mangels an Konzentration, dem Unvermögen Dinge zu Ende zu bringen, einem Gefühl der Überforderung, erhöhter Gereiztheit, Ängstlichkeit, Stressempfinden und einem sich nicht mehr „wie man selbst“ fühlen. Auf Dauer können Sie sich in einer Bandbreite weiterer körperlicher und psychischer Beschwerden äussern und sich letztendlich in Krankheiten manifestieren.

Hier kann eine Reiki-Behandlung unterstützen: Sie wirkt ganzheitlich auf der körperlichen und geistig-emotionalen Ebene. Auf sanfte Weise werden dem Körper Impulse gegeben, den Energiefluss wieder aufzubauen, Blockaden aufzulösen, seine Funktion der Selbstheilung wieder aufzunehmen und zurück in sein natürliches Gleichgewicht zu gelangen.

Wichtig
Reiki ist kein Ersatz für Behandlungen durch medizinisches Personal. Bei gesundheitlichen Beschwerden sollte immer erst der/die behandelnde Arzt / Ärztin, Psychologe/-in oder Heilpraktiker/-in konsultiert werden. 

Reiki-Energie fliesst besonders stark durch die Handflächen des Reiki-Praktizierenden, weshalb Reiki meist durch Handauflegen angewandt wird. Die Hände werden hierbei in unterschiedlichen Positionen leicht auf den Körper der empfangenden Person gelegt oder befinden sich ein paar Zentimeter über dem Körper in dessen Aurafeld. Die persönliche Energie des Reiki-Praktizierenden vermischt sich dabei nicht mit der Reiki-Energie des Empfangenden und wird auch nicht an diesen weitergegeben. Während dieser Reiki-Behandlung liegen Sie vollständig bekleidet und nach Bedarf von einer Decke gewärmt auf einer bequemen Liege. 

Reiki wird im Allgemeinen als ein komplementäres Heilverfahren betrachtet und kann traditionelle Therapieverfahren sehr gut unterstützen. Die Anwendung von Reiki im Heilungsprozess wird immer populärer:

2007 z.B veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf das Dokument WHO Normative Guidelines on Pain Management. Darin empfiehlt die WHO die Verwendung von Reiki zur Schmerztherapie als ergänzende nicht-pharmakologische Therapie. 

Auch in einer wachsenden Zahl deutscher Kliniken (z.B. UKB – Unfallkrankenhaus Berlin / Lehrkrankenhaus der Charité, Universitätsklinikum der TU München) sowie Krankenhäusern, Reha- und Therapiezentren weltweit werden Reiki-Behandlungen mittlerweile erfolgreich angewendet.

Prinzipiell können alle Menschen von einer Reiki-Behandlung profitieren. Für eine wirksame Reiki-Behandlung ist weder der Glaube an eine spezielle Religion noch an die Reiki-Technik selbst erforderlich. Schädliche Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Während der Behandlung arbeitet die Reiki-Energie auf allen Ebenen – der körperlichen, emotionalen, geistigen und spirituellen – und fördert so das ganzheitliche Wohlbefinden und die Genesung. Bemerkenswert ist, dass die Reiki-Energie und die empfangende Person zu wissen scheinen, wie sie am besten zum höchsten Wohle der Empfängerin oder des Empfängers zusammenwirken.

Häufige Empfindungen bei einer Reiki Behandlung sind Temperaturwechsel, Kribbeln oder wellenartige Gefühle, die durch den Körper gehen. Oftmals wird ein Gefühl tiefer Ruhe, erdender Schwere oder auch Leichtigkeit beschrieben. Zudem berichten viele Menschen, dass sie bei geschlossenen Augen, Farben oder Bilder wahrnehmen. Einige schlafen bei der Behandlung auch ein, was die Wirkkraft der Behandlung jedoch keineswegs vermindert.

In seltenen Fällen kann die empfangende Person während oder nach der Behandlung kurzzeitig auch eher unangenehme Gefühle verspüren. Diese äußern sich dann beispielsweise durch Kopfschmerzen, Übelkeit, Rückenschmerzen oder auch das Erleben intensiver Gefühle wie etwa Weinen, schlechte Laune oder Ärger. 

Dieser Vorgang ist als Heilreaktion bekannt und ein gutes Zeichen, denn er weist auf ein großen energetischen Wandel hin. Eine solche Phase ist nur vorübergehend. Sie mag ein paar Minuten, ein paar Stunden oder maximal ein paar Tage andauern und ist als eine ganz normale Entgiftungserscheinung einzuordnen.

Praxis

Call Now Button